Tina Beifuss

Tina Beifuss

(1977) studierte Freie Kunst mit dem Schwerpunkt Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Georg Herold. Sie arbeitet an Skulpturen, die zwischen formaler Komposition und erzählerischen Momenten oszillieren. In ihrer Motivik vereinen sich Abstraktion und Figuration, Realität und Fiktion. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeiten ist das Phänomen von Beweglichkeit und Starre, das ganz augenscheinlich wird, wenn weiche, flexible Werkstoffe verfestigt sind und in ihrer Form verharren. Die Thematisierung von Bewegung in der Bildhauerei ist ein Paradoxon, das sie immer wieder aufgreift. Es entstehen absurde, zum Teil surreal anmutende Objekte, die – wie Momentaufnahmen – die scheinbar angehaltene Zeit sichtbar machen. Die entstandenen Objekte enthalten Poesie und Humor – in der Absurdität ihrer Entstehung – sowie eine Prise Verstörung. Tina Beifuss erhielt unter anderem Arbeitsstipendien des Kunstfonds Bonn (Kulturstiftung des Bundes) und des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Sie lebt und arbeitet in Dresden.

weblink
christinabeifuss@hotmail.com

Translation available / Traducziun disponibel : German, Romansh