Simone Kunz

Simone Kunz
in München geboren, studiert an der Akademie der Bildenden Künste Wien freie Kunst. Sie behandelt Systemstrukturen und –verschiebungen, wobei sie unter anderem auf soziologische Methoden zurückgreift, die mit einer ironischen, visuellen Sprache verknüpft werden. Neben kultur- und sozialwissenschaftlichen Inhalten, besonders in ihren Foto- und Videoarbeiten präsent, widmet sich Simone Kunz auch der abstrakten Malerei, die für sie eine der letzten Lücken im System ist. Ihre Malerei sieht sie als eine Zuspitzung ihrer Interessen, weil dort die Gesamtheit an Wahrscheinlichkeiten auf einem “Blatt” zu einer unwahrscheinlichen Kombination zusammengefügt werden kann. Dabei geht darum, das Klischee nicht komplett zu vermeiden, sondern es zu deformieren. Simone Kunz hat ein Diplom in Kulturwirtschaft und verfasst derzeit eine Dissertation zum Thema der erweiterten künstlerischen Praxis unter Berücksichtigung der Situation von KünstlerInnen in der Wissensgesellschaft, der zunehmenden Transdisziplinarität und flexibilisierten Arbeitswelt.

www.simone-kunz.de
simone.kunz@web.de

Titel der Arbeiten

Selbstportrait im Fenster
Schnur, Kleidungsstücke

Nagelscherenstillleben
Foto, Stein, lackiert

Axialer Loop: Badende in Unterengadiner Becken an den Ufern des Inn
Fotoserie

Hängende Figur
Schaukel und Seile

Nairs 12 I bis Nairs 12 VIII aus der Reihe “Zitate”
Malerei und Zeichnung

Fassade
Holz, bemalt

Fassade bröckelt
Video

Translation available / Traducziun disponibel : Englisch, Romanisch