Nicolas Kerksieck

Stipendiat 2011

Nicolas Kerksieck (1977), studierte Kunstwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin und Bildhauerei bei Prof. Tony Cragg an der Universität der Künste Berlin. Kerksieck arbeitet hauptsächlich bildhauerisch, zeichnerisch und installativ. Besondere Aufmerksamkeit erhielten seine Aktionen und Projekte im öffentlichen Raum. Er erhielt diverse Auszeichnungen und Stipendien und war an zahlreichen Ausstellungen und Projekten im In- und Ausland vertreten. Seit 2011 arbeitet er als Dozent am Institut Kunst HGK FHNW.

www.nicolas-kerksieck.com
mail@nicolas-kerksieck.com
+41 (0) 76 277 56 25

Foto: “craving reheated” im Kunstraum marks blond in Bern 2010.

Projekttext:
die wohnungen der grossmutter und grosstante stehen leer, sind unbewohnt, seit beider umzug ins seniorenwohnheim. beide wohnungen scheinen ausgelebt und überlebt für folgegenerationen, wirken wie ein museum beängstigender heimeligkeit mit all ihren überwuchernden intarsien einer sehnsuchtsvollen vergangenheit. beide frauen, aus gewachsen bürgerlicher gesellschaft, waren hobbymalerinnen. hauptsächliche motive ihrer bilder in öl oder aquarell sind blumensträusse, stillleben und landschaften. jene bilder, die sehnsüchte nach idyllischem, vollkommenem und „wahrhaft schönem“ evozieren, die dem schnörkellosen leben ein künstlerisches gegenüber setzen wollen, sollen aus den überlebten, privaten räumlichkeiten ausgehängt und in den raum für zeitgenössische kunst überführt werden. dort sorgen 8 heizgeräte konstant für eine raumtemperatur von 40 grad celsius.

Translation available / Traducziun disponibel : German, English