NAIRS FUTUR

November 2016

NAIRS FUTUR: Der Aufbruch in die Zukunft ist geschafft.
Wiedereröffnung am 26. und 27. August 2016
Es ist ein besonderes Jahr für NAIRS. Die Bauarbeiten am denkmalgeschützten Gebäude laufen nach Plan und das historische Haus wurde mustergültig nach den Richtlinien der Denkmalpflege saniert. Die Unternehmeraufträge wurden zum allergrössten Teil in die Region vergeben. Die Fundaziun NAIRS konnte sowohl die Projekt- als auch die Bauleitung der Sanierung an kompetente Fachpersonen (Architekten Christof Rösch und Urs Padrun) innerhalb der Stiftung vergeben. Damit war jederzeit die detailgenaue Anpassung der inhaltlichen Bedürfnisse von NAIRS FUTUR an die baulichen Umsetzungen sichergestellt. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für den neuen Ganzjahresbetrieb im Bereich Finanzierung, Betrieb, Kommunikation und Marketing auf Hochtouren (Präsident der Stiftung Dr. Hans-Jörg Heusser und Direktor NAIRS Christof Rösch in Zusammenarbeit mit den Stiftungsräten und externen Beratern). Siehe dazu auch Abschnitt „Neuer Betrieb 2016“.

Neuer Betrieb 2016
Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung und den Ganzjahresbetrieb NAIRS FUTUR. NAIRS wird seine bisherigen Funktionen (internationales Künstlerhaus und Artist in Residence-Programm, Kunsthalle und regionales Kulturzentrum) ausbauen und mit einem Zentrum für interkulturellen Dialog (CID) erweitern. Unter anderem entsteht neu ein Veranstaltungsraum – die ‚Seele’ des Hauses, der auch für regionale kulturelle Aktivitäten wie Kino oder Theater genutzt werden kann. Die strategische Zusammenarbeit mit Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair (TESSVM) wird intensiviert, ein Partnerschaftsvertrag TESSVM/NAIRS ist unterzeichnet. Ebenfalls ist eine mehrjährige Partnerschaft mit der Stiftung Pro Helvetia vereinbart. Die Erweiterung des Netzwerks und zusätzliche Partnerschaften sind geplant und werden sukzessive aufgebaut. Es gibt noch viel zu tun. NAIRS dankt allen, die bereits unterstützend wirken und freut sich auf alle, die dazu stossen und mithelfen, NAIRS zum Blühen zu bringen.

Kontoverbindung: Fundaziun NAIRS, 7550 Scuol, GKB 7002 Chur, IBAN CH38 0077 4110 4428 0210 0.

März 2015
Baustellenführungen
Im Laufe des Jahres werden wir immer wieder Führungen durch die Baustelle in NAIRS machen. Wenn Sie und Ihre Freunde Interesse an einer privaten Führung haben, melden Sie sich bei uns (ch.roesch@nairs.ch). Offizielle Führungen sind am 16.07., 06.08. und 20.09. 2015, jeweils von 16-18.30 Uhr. Auch in den beiden kulturhistorischen Führungen am 22.07. und 12.08. von 16-18 Uhr ist eine Baustellenbesichtigung des historischen Badehauses integriert. Im Juni werden wir unsere Website im Bereich Sanierung aktualisieren – mit angepassten Plänen und Fotos zur Baustelle.

Januar 2015
Unterstützung: Die Fusionsgemeinde Scuol spricht an ihrer ersten Gemeindeversammlung im Januar 2015 CHF 200’000.- an die Sanierung des historischen Badehauses in Nairs.

November 2014
NAIRS Benefiz Federlos im Theater Chur am 22.11.2014 ab 19 Uhr

Die Südostschweiz: Das Bauprojekt Nairs Futur nimmt wieder Fahrt auf, Mathias Balzer, 18.11.2014

Der Stiftungsrat der Fundaziun NAIRS hat am 14.11.14 beschlossen, dass das Künstlerhaus auch im Jahr 2015 geschlossen bleibt und kein AIR-Programm durchgeführt wird. Das Kulturprogramm wird ein weiteres Mal dezentral im Tal durchgeführt werden. Grund ist die laufende, aber noch nicht vollendete Sanierung unseres Hauses.

Es macht baulich, betrieblich und kostenmässig keinen Sinn, die Sanierung abzubrechen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen. Obwohl rund ein Drittel der Bausumme noch gefunden werden muss, soll die Sanierung auf Antrag der Baukommission nach Möglichkeit an einem Stück durchgeführt werden. Für die Sicherung der Restfinanzierung setzen wir alle Hebel in Bewegung.

Wir gehen heute davon aus, dass das Haus im Frühling 2016 wieder eröffnet werden kann. Wir sind überzeugt, es ist besser, das Haus in einem fertigen und für die künstlerische Arbeit optimalen Zustand wiederzueröffnen.

Oktober 2014
Interview RTR Reto Mayer mit Christof Rösch zum Stand der Bauarbeiten NAIRS FUTUR: http://www.rtr.ch/home/novitads/archiv/2014/10/10/Scuol-lavurs-per-center-d-art-nairs-van-vinavant.html

Mai 2014
Die Südostschweiz veröffentlichte am SA, 24. Mai 2014, einen Artikel zur aktuellen Situation von NAIRS Futur unter der Überschrift: “‘Nairs Futur’ droht zu scheitern” (S.1 und 12). Der verantwortliche Kulturredaktor Mathias Balzer hat die Situation kommentiert: “Jetzt braucht es mehr als Lippenbekenntnisse” (S.1).  Damit sind die Anliegen der Fundaziun NAIRS für die Zukunft klar beschrieben.

Lesen Sie hier: “Das Projekt NAIRS FUTUR droht auf halber Strecke abzustürzen”, Mathias Balzer, 24. Mai 2014

Wir freuen uns über persönliche oder öffentliche Reaktionen zur Situation: info@nairs.ch

Translation available / Traducziun disponibel : Englisch, Romanisch