Christina Fuchs

Stipendiatin 2016_2017

Christina Fuchs (*1963 München)  ist als Saxophonistin, Klarinettistin und Komponistin in verschiedensten Formationen der Bereiche Neue Musik, Theater, improvisierte Musik und Jazz unterwegs. Während der letzten 30 Jahre hat sie einen unverwechselbaren Sound und eine eigene Klangsprache in ihren Kompositionen entwickelt. Die musikalische Arbeit umfasst traditionelle Konzertformen ebenso wie die Zusammenarbeit mit anderen Kunstformen wie Tanz, Literatur, Film, Theater und Performance. All diese Formen eint der permanente Versuch, die Grenzen von komponierter und improvisierter Musik zu verschmelzen. Sie ist u.a. Preisträgerin des Julius Hemphill Composition Awards for LargeEnsemble (USA) und hat die Bundesförderung durch die Initiative Musik erhalten.

 www.christina-fuchs.de

 

No Tango & Strings, Track 1: Kronos

 

“WDR Big Band – Newton’s Cradle (K+A: Christina Fuchs; Solo: Johan Hörlen, ss)”. Track 3.