Tatjana Erpen

Stipendiatin 2017

tatjana.erpen

Tatjana Erpen (*1980) befasst sich in ihrem Werk mit dem fotografischen Bild und dessen Konsequenzen.
Die gelernte Fotografin studierte 2001- 2005 bildende Kunst an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern und an der AVU in Prag. Forschend bewegt sie sich zwischen Dokumentation und Fragestellung. Sie hinterfragt die Fotografie als Informationsspeicher sowie deren Rolle in der Geschichtsschreibung. Mit ihren Werken fordert sie intuitive, individuelle Wahrnehmungsstrategien und schafft damit Platz für das Ungewisse, das Unheimliche und das Unberechenbare. Sie arbeitet hauptsächlich mit den Medien Fotografie und Siebdruck.

tatjana_erpen@yahoo.de
www.tatjanaerpen.ch