Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

GEORGE STEINMANN

24. Juni 2012 - 29. September 2012

| 5.-

NAIRS Sommerausstellung
jeweils Do – So 15-18 Uhr vom 24. Juni – 29. September 2012
GEORGE STEINMANN: LA PUNTINADA GELGUA | DAS GELBE GERÜST PDF
Eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Quellen von Nairs, Scuol und Tarasp.
Kurator: Christof Rösch | Kunstwissenschaftliche Begleitung: Dr. Rachel Mader

George Steinmann und Nairs: Ein Mehr an Achtsamkeit
Der Künstler George Steinmann hat vor bald 25 Jahren das damals neu gegründete Kulturzentrum NAIRS während zweier Saisons geleitet und kuratiert. Damals beginnt er auch mit der Erkundung der Heilquellen des „Unterengadiner Fensters“. In seinem vielschichtigen Werk beschäftigt er sich mit der Wechselbeziehung zwischen Kunst und Wissenschaft, den komplexen Beziehungen zwischen verschiedenen Paradigmen ganz generell. Bereits 1988 hat Steinmann KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen eingeladen und miteinander ins Gespräch gebracht. Er hat in NAIRS ein Klima der „Grenzüberschreitungen“ und der „Transdisziplinarität“ geschaffen, das sich hier bis heute erhalten hat.

2012 nun kehrt der Künstler zum ersten Mal mit seinen Werken zurück an den Ort ihres Ursprungs: Die Sommerausstellung „La puntinada gelgua | Das gelbe Gerüst“ thematisiert die Wirkung des „Genius loci Nairs“ auf einen Künstler und sein Werk. Im Zentrum der Ausstellung in NAIRS steht Steinmanns enorm vielfältige Materialiensammlung von Unikaten. Als einer der international avanciertesten Pioniere auf seinem Gebiet erhielt Steinmann im letzten November für sein Schaffen die Ehrendoktorwürde der philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern verliehen. Er ist der 5. Künstler, dem nach Hermann Hesse (1947) Alberto Giacometti (1965), Gottfried Tritten (1986) und Ilja Kabakov (2000) diese ausserordentliche Ehre zuteil wird.

“Die Farben der Natur versammelt”, Text Rachel Mader, Fotos George Steinmann, piz 43, Sommer 2012

DRS2 “Der Wald – ein Gespräch über Kunst und Wissenschaft”, Wissenschaft im Gespräch vom Mittwoch, 5.9.2012, 15.03 Uhr, 28:17 Min. Der ETH-Forscher Andreas Fischlin und der Berner Künstler George Steinmann engagieren sich beide in der Klimadebatte – und beide interessieren sich für das Thema Wald. Ein Gespräch über Kunst und Wissenschaft – aufgezeichnet im Sihlwald.

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung mit  Rachel Mader (So 24.6., 14.30 h und Mi 11.7., 20 h) und Christof Rösch (Fr 3.8., 18.30 h, Mi 15.8., 20 h, Fr 24.8., 18.30 h, Sa 8.9., 18.30 h, Do 20.9., 20 h)
und auf Anfrage.

INTERDISZIPLINÄRES KOLLOQUIUM
Ist das Wasser mehr als H2O?
Über das Lebenselement zwischen Mythos und Molekül
(nach Joan S. Davis)
Freitag, 21.  September 2012 | 19.30 – 22 Uhr

Kunstpädagogische Workshops für SchülerInnen am Mo 03. und Di 04. September 2012 mit der Kunstpädagogin Katharina Rüegg und dem Künstler Stephan Hauswirth: Interessierte Lehrer der Region setzen sich bitte mit NAIRS in Verbindung.

Kulturprogramm 2012 PDF

Fördermitglieder, Museumspass, Kinder bis 16 Jahre freier Eintritt. Bus da Scuol zwischen 9:20 und 17:20 Uhr (nicht 12:20) vom Bahnhof Scuol-Tarasp nach Nairs, zurück jeweils um :23 Uhr. ABA Taxi Spezialvereinbarung für BesucherInnen von NAIRS: 1-4 Personen 15.- CHF, ab 5 Personen 3.- CHF pro Person, Telefon 081 864 80 80.

Spezieller Dank an

         

Details

Beginn:
24. Juni 2012
Ende:
29. September 2012
Kosten:
5.-
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

NAIRS Zentrum für Gegenwartskunst
Nairs, 7550 Scuol Graubünden 7550 Schweiz
+ Google Karte
Telefon:
+41 (0)81 8649802