Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Direkt Demokratisch Love – Laura de Weck

02. Mrz   |   20:00 - 21:00 Uhr

| CHF 20/15
Direkt Demokratisch Love
Laura de Weck

Die Autorin Laura de Weck und der Art-Disco Musiker Arvild Baud erklären in ihrer musikalischen Lecture ihre Liebe an die Direkte Demokratie. Doch jetzt, wo auf der ganzen Welt Volksentscheide demokratiefeindliche Regierungen wählen stellt sich die Frage: Schafft sich die Demokratie mit ihren eigenen Mitteln selbst ab? Sind Emotionen grösser als Argumentationen? Und wenn wir schon bei den grossen Gefühlen sind: Wie wirken sich direkte Volksentscheide weltweit auf unsere Liebesbeziehungen aus?
Zwischen Vortrag und Konzert verhandeln die Theaterautorin und der Soundkünstler aktuelle und kommende Volksabstimmungen. Polit-PR ist Pop, Abstimmen ist Disko und Statistiken sind Beats.

«Die Welt präsentiert sich als Wust aus gescheiterten Lovestorys, darin rumzuwühlen macht in DIREKT DEMOKRATISCH LOVE richtig Spass.»
April 2017, Tages-Anzeiger, Zürich

Trailer

Türöffnung und Abendkasse ab 19.15 Uhr
Eintritt: CHF 20/15

Text und Konzept: Laura de Weck
Musik: Arvild J. Baud
Licht: Michi Vollenweider
Ton: Susanne Affolter
Produktionsleitung: Lukas Piccolin

Eine Produktion von Laura de Weck in Koproduktion mit den Dokumentartagen an der Kaserne Basel und der Gessnerallee Zürich.
Unterstützt von: Stadt Zürich Kultur, Migros-Kulturprozent, Ernst-Göhner-Stiftung

Details

Datum
2. März
Zeit:
20:00 Uhr - 21:00 Uhr
Kosten:
CHF 20/15
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltungstags:
, , ,

Veranstalter

NAIRS Zentrum für Gegenwartskunst
Telefon:
+41 (0)81 864 98 02
E-Mail:
Webseite:
www.nairs.ch

Veranstaltungsort

NAIRS Zentrum für Gegenwartskunst
Nairs, 7550 Scuol Graubünden 7550 Schweiz
+ Google Karte
Telefon:
+41 (0)81 8649802